<p>Im Februar 2018 pr&auml;sentiert Louis Poulsen den Leuchtenklassiker PH 5 in einer breitgef&auml;cherten Palette lebendiger neuer Farben, passend zum Jubil&auml;um des zeitlosen Designs und zu der k&uuml;rzlich eingef&uuml;hrten PH 5 Mini. Poul Henningsen &ndash; ein Pionier des Lichtdesigns, dessen Werke die Geschichte von Louis Poulsen nachhaltig pr&auml;gten &ndash; entwarf seine gefeierte Pendelleuchte PH 5 im Jahr 1958. Sechs Jahrzehnte sp&auml;ter ist sie noch immer das meistverkaufte Design aus dem Portfolio des d&auml;nischen Unternehmens.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Erst k&uuml;rzlich, im Herbst 2017, ver&ouml;ffentlichte Louis Poulsen die brandneue PH 5 Mini &ndash; die erste Ausf&uuml;hrung der PH 5 in kleinerer Gr&ouml;&szlig;e sowie in sechs speziell daf&uuml;r entwickelten Farb-Arrangements: Hues of Orange, Hues of Rose, Hues of Red, Hues of Green, Hues of Blue, Hues of Grey sowie Classic White und White Modern.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Louis Poulsen feiert das 60-j&auml;hrige Jubil&auml;um der PH 5 Pendelleuchte mit dem Launch des Klassikers in eben jenen modernen und farbenfrohen Ausf&uuml;hrungen &ndash; f&uuml;r eine noch harmonischere PH 5-Familie, insbesondere in Gruppeninstallationen. Verschiedene Farbnuancen auf den f&uuml;nf symboltr&auml;chtigen Schirmen einer jeden Leuchte kreieren einen dynamischen Farbverlauf und verst&auml;rken so deren optischen Ausdruck.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>Die passende Stimmung f&uuml;r jeden Raum</h4> <p>Im Einklang mit Henningsens Vision, ein Gleichgewicht zwischen Form und Funktion zu schaffen &ndash; oder in anderen Worten: zwischen Kunst und Technologie, dient die PH 5 sowohl im ein- als auch im ausgeschalteten Zustand als wundersch&ouml;nes plastisches Element. Dieser Effekt wird durch die kr&auml;ftigen neuen Farboptionen und dem von oben nach unten verlaufenden Farb&uuml;bergang von hell zu dunkel verst&auml;rkt.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&bdquo;Jede Inneneinrichtung &ndash; ganz gleich, ob klassisch oder modern &ndash; kann von der au&szlig;ergew&ouml;hnlichen Beleuchtung und der &Auml;sthetik von Poul Henningsens beliebtestem Design profitieren&ldquo;, so Rasmus Markholt, Idea &amp; Design Director bei Louis Poulsen. &bdquo;Wir wollten das 60-j&auml;hrige Verm&auml;chtnis feiern, indem wir die PH 5-Familie erweitern. Sie soll in jeden Raum passen und diesen f&uuml;r neue, moderne und pers&ouml;nliche Gestaltungsm&ouml;glichkeiten &ouml;ffnen. Die Leuchten k&ouml;nnen dezent in die vorhandene Einrichtung integriert werden oder f&uuml;r einen kr&auml;ftigen Farbakzent sorgen. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie die neuen Modelle interpretiert werden, um damit ein ideales Ambiente zu schaffen.&ldquo;</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>Ein ausgekl&uuml;geltes System, um dem Licht Form und etwas Menschliches zu verleihen</h4> <p>Poul Henningsen entwickelte die PH 5 im Jahr 1958 als Fortschreibung seines gefeierten Dreischirmsystems, das 1926 auf den Markt kam und mit dem Louis Poulsen seinen Ruf als f&uuml;hrender Hersteller von innovativen Beleuchtungsl&ouml;sungen erlangte. Henningsens urspr&uuml;ngliches Design wurde durch den Wunsch seiner Mutter nach einem vorteilhafteren, weicheren Licht inspiriert &ndash; in einer Zeit, als der Umstieg auf elektrische Beleuchtung und Gl&uuml;hlampen, deren Licht eher von einer funktionalen als einer &auml;sthetischer Natur war, in den Wohnungen und H&auml;usern noch immer nicht abgeschlossen war.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Sp&auml;ter, als Gl&uuml;hlampen standardisiert wurden &ndash; ein Designwandel, der Henningsen sehr missfiel, er bezeichnete sie als &bdquo;Muffins&ldquo; &ndash; reagierte er mit dem F&uuml;nfschirmsystem, um die vollst&auml;ndige Kontrolle &uuml;ber diese neuartige Form des Lichts zu erhalten. Scherzhaft sagte er: &bdquo;Mit der neuen PH 5 gebe ich mich den Gl&uuml;hlampenherstellern geschlagen.&ldquo; Diese Kapitulation war ein weiterer Beweis f&uuml;r Henningsens Genie. Noch heute erleuchtet das F&uuml;nfschirmsystem der PH 5 R&auml;ume mit vollkommen blendfreiem, gleichm&auml;&szlig;igem Licht. Dabei wird der Gro&szlig;teil des Lichts nach unten auf den zu beleuchtenden Bereich abgestrahlt und nicht in die Augen des Betrachters. Die Pendelleuchte nutzt eine Gl&uuml;hlampe, um die ideale Kombination aus nach unten und zur Seite gerichtetem Licht zu schaffen und dabei auch sich selbst zu beleuchten. Abblendringe und Reflektoren auf der Innenseite sorgen f&uuml;r einen warmen Lichtton, der den t&auml;glichen Rhythmus des nat&uuml;rlichen Lichts erg&auml;nzt.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Die neuen Farben sind ab Februar 2018 im Handel erh&auml;ltlich.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>&Uuml;ber Louis Poulsen</h4> <p>Louis Poulsen ist ein weltbekannter Hersteller von Designerleuchten, der auf 140 Jahre Geschichte zur&uuml;ckblicken kann. In enger Zusammenarbeit mit zeitgen&ouml;ssischen und bereits verstorbenen Stardesignern und weltber&uuml;hmten Architekten wie Poul Henningsen, Arne Jacobsen, Verner Panton, Vilhelm Lauritzen, &Oslash;ivind Slaatto, nendo/Oki Sato, Shoichi Uchiyama, Anu Moser, Louise Campbell und vielen anderen entstanden Leuchten wie etwa die PH Artichoke, PH 5 und verschiedene andere PH Leuchten sowie Collage, Enigma und die AJ Serie. Das Beleuchtungsprogramm spannt den Bogen von zeitlosem bis hin zu modernem Design f&uuml;r den Gebrauch im privaten Wohnbereich und den professionellen Einsatz. Ein sehr gro&szlig;er Teil der Produkte von Louis Poulsen entstand in Verbindung mit Bauprojekten. Jede Leuchte wurden somit f&uuml;r ganz bestimmte Beleuchtungsaufgaben geschaffen. Hinter allen Produkten von Louis Poulsen verbirgt sich eine Entstehungsgeschichte, die untrennbar ist mit den Ideen und Visionen der Architekten und Designer, die sich mit dem Thema Licht intensiv auseinandergesetzt haben, dabei aber stets der Design- und Beleuchtungsphilosophie von Louis Poulsen treu geblieben sind. Diese steht f&uuml;r einfaches und ansprechendes Design, das dem Licht Form verleihen soll. Ziel ist es, eine angenehme Atmosph&auml;re zu schaffen, die die Menschen ebenso wie die R&auml;ume positiv beeinflusst. Mit Ausstellungsr&auml;umen in Kopenhagen, Stockholm, Miami, Oslo, Los Angeles, Tokio und D&uuml;sseldorf ist Louis Poulsen auf der ganzen Welt pr&auml;sent.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>F&uuml;r weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:</h4> <p>Oliver Nieto-Tr&ouml;ger, Brand &amp; PR Manager Central Europe</p> <p>Tel.: +49 170 6531856</p> <p>E-Mail: ont@louispoulsen.de</p> <p>&nbsp;</p> <p>Pressemitteilung, Januar 2018</p>
<p>Vor sechs Jahrzehnten, im Jahr 1958, hat Poul Henningsen, Pionier des Lichtdesigns, die moderne Beleuchtung mithilfe von drei revolution&auml;ren Entw&uuml;rfen neu definiert: PH Artichoke, PH 5 und PH Snowball. Louis Poulsen feiert Henningsens Beitrag zur Design-Geschichte mit neuen Jubil&auml;umseditionen: PH Artichoke in neuer Messingausf&uuml;hrung sowie PH 5 und PH 5 Mini in Kupfer.</p> <p>&nbsp;</p> <p>2018 feiern PH Artichoke und PH 5 mit ihrer durchdachten Beleuchtung und skulpturalen Form sechs Jahrzehnte Designgeschichte. Auch PH Snowball wurde 1958 entworfen und neben der PH 5 im D&auml;nischen Kunstgewerbemuseum ausgestellt. Aber erst 1983 erregte PH Snowball die Aufmerksamkeit der Kollegen und ging in Produktion. Heute haben alle drei Leuchtendesigns einen besonderen Kultstatus, wobei PH Snowball ihrem Namen entsprechend auch weiterhin in klassischem Wei&szlig; erh&auml;ltlich ist.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&bdquo;Das Jahr 1958 war ein unglaubliches Jahr f&uuml;r Architektur und Design auf der ganzen Welt, ganz bestimmt auch in D&auml;nemark&ldquo;, so Rasmus Markholt, Product &amp; Design Director bei Louis Poulsen. &bdquo;Es lag etwas in der Luft: Arne Jacobsen schuf beispielsweise f&uuml;r sein Meisterwerk, das SAS Royal Hotel in Kopenhagen, eine ganze Reihe von Design-Ikonen und Poul Henningsen erhellte die Welt mit drei v&ouml;llig neuartigen Pendelleuchten. Abgesehen von seiner Geschichte, hat sein Verst&auml;ndnis von der Art und Weise, wie Design das Licht formt, Generationen von Lichtdesignern beeinflusst. Wir f&uuml;hlen uns daher geehrt, dass wir zeigen k&ouml;nnen, wie wichtig seine fesselnden, organischen Formen in der modernen Welt sind.&ldquo;</p> <p>&nbsp;</p> <p>Heutzutage konzentriert sich Inneneinrichtung zunehmend auf die Schaffung eines warmen, behaglichen Ambientes. Die neuen Metallic-Ausf&uuml;hrungen verleihen dem Raum das richtige Ambiente sowie die ideale Optik und setzen gleichzeitig ein Zeichen zeitloser Eleganz.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>NEU: PH Artichoke in geb&uuml;rstetem Messing</h4> <p>1958 urspr&uuml;nglich f&uuml;r das modernistische Kopenhagener Restaurant Langelinie Pavillonen konzipiert, das bis heute die Besucher verzaubert, hat sich die legend&auml;re PH Artichoke Pendelleuchte inzwischen weltweit im &ouml;ffentlichen und privaten Raum etabliert. Das skulpturale Design nimmt mit jeder neuen Ausf&uuml;hrung einen anderen Ausdruck an und haucht dabei mit seiner einzigartigen, von der Natur inspirierten Form sowohl modernen als auch klassischen Interieurs zuverl&auml;ssig Ambiente ein.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Die PH Artichoke wird von Beginn an in Metallausf&uuml;hrung produziert, aber es ist das erste Mal, dass das einst nur auf Kundenwunsch produzierte Design mit geb&uuml;rstetem Messing nun f&uuml;r jedermann erh&auml;ltlich ist. Diese Ausf&uuml;hrung verleiht der vertrauten Form ein neues Erscheinungsbild und bereitet f&uuml;r den Klassiker den Weg zu vielen unterschiedlichen Inneneinrichtungsstilen. Vom Eingangsbereich &uuml;ber Wohn- und Esszimmer, Schlafzimmer bis hin zu privaten Arbeitsbereichen: Die ikonische Leuchte schafft eine gleichzeitig k&uuml;hne, aber auch behagliche Wirkung, da sie sich an unterschiedliche Umgebungen anpasst.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&bdquo;Die PH Artichoke wird seit 60 Jahren in unz&auml;hligen Farbt&ouml;nen und mehreren Metallic-Ausf&uuml;hrungen hergestellt und wir freuen uns besonders, diese organische, von der Natur inspirierte Form im erdfarbenen, geb&uuml;rsteten Messing pr&auml;sentieren zu k&ouml;nnen&ldquo;, so Rasmus Markholt. &bdquo;Da ist diese W&auml;rme und Haptik der Ausf&uuml;hrung, von der wir glauben, dass sie sich sehr gut in das Ambiente privater R&auml;ume einf&uuml;gt, wo die PH Artichoke ihre weichere Seite zeigen kann.&ldquo;</p> <p>&nbsp;</p> <p>Die Lichtquelle der PH Artichoke ist hinter 72 &uuml;bereinander gelagerten Bl&auml;ttern versteckt, wodurch die Leuchte absolut blendfrei ist und dadurch eine weiche Beleuchtung erzeugt. PH Artichoke in geb&uuml;rstetem Messing wird ab September 2018 in allen bisherigen Gr&ouml;&szlig;en erh&auml;ltlich sein.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>Die unverbindlichen Preisempfehlungen lauten:</h4> <p>&nbsp;</p> <p>&Oslash; 480mm E27: &euro; 7.375,-</p> <p>&nbsp;</p> <p>&Oslash; 600mm E27: &euro; 9.450,-</p> <p>&nbsp;</p> <p>&Oslash; 720mm E27: &euro; 10.180,-</p> <p>&nbsp;</p> <p>&Oslash; 840mm E27: &euro; 11.305,-</p> <p>&nbsp;</p> <p>Die Sonderedition wird im Produktionsjahr 2018 mit der exklusiven Gravur von Poul Henningsen und einer einzigartigen Nummerierung versehen: Gravur PH &ndash; PH Artichocke &ndash; 1958-2018 &ndash; Jubil&auml;umsausgabe/Nummer. Ab 2019 wird die PH Artichoke ohne Jubil&auml;umsgravur produziert.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>NEU: PH 5 und PH 5 Mini in Kupfer</h4> <p>Auch sechzig Jahre nach ihrer erstmaligen Vorstellung bleibt die PH 5 weiterhin das meistverkaufte Design im Portfolio von Louis Poulsen. Anl&auml;sslich des Jubil&auml;ums dieser beliebten Pendelleuchte bringt Louis Poulsen die PH 5 und ihr kleineres Pendant, die PH 5 Mini, als Jubil&auml;umsausgaben heraus, bei denen Kupfert&ouml;ne und Wei&szlig;schattierungen kombiniert werden.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Die neue Metallic/Wei&szlig;-Kombination unterstreicht Henningsens dreifarbiges Systemdesign und verleiht einer seiner bekanntesten Formen neue Dynamik, wobei die spiegelnden Kupferfl&auml;chen die Umgebung reflektieren. Diese neue &Auml;sthetik schafft zudem ganz neue dekorative M&ouml;glichkeiten und erweitert das bereits umfangreiche Sortiment an Farben und Ausf&uuml;hrungen der PH 5.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Mit nat&uuml;rlichen Farbt&ouml;nen, die die heutigen Wohnraumtrends pr&auml;gen, verbinden die kupferne PH 5 und PH 5 Mini auf nat&uuml;rliche Weise R&auml;ume, die eine warme, einladende Atmosph&auml;re schaffen wollen. Der &auml;sthetische Ausdruck der Kupfer-Edition stimmt mit Poul Henningsens oberstem Prinzip &uuml;berein, das Licht so zu gestalten, dass es R&auml;umen und Menschen W&auml;rme verleiht.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Unbeleuchtet bringen die kupferfarbene/wei&szlig;e PH 5 und PH 5 Mini skulpturale Eleganz sowohl in private R&uuml;ckzugsr&auml;ume als auch in Treffpunkte wie K&uuml;che oder Essbereich. Sobald sie eingeschaltet sind, liefern sie sanftes blendfreies Licht, wobei die kupferne Oberfl&auml;che f&uuml;r zus&auml;tzlichen Glanz sorgt. Das Design ist wie bisher f&uuml;r sich allein genommen schon beeindruckend und dennoch kompakt genug f&uuml;r eine Mehrfachh&auml;ngung.</p> <p>&nbsp;</p> <p>PH 5 und PH 5 Mini in Kupfer/Wei&szlig; werden ab September 2018 erh&auml;ltlich sein.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>Die unverbindlichen Preisempfehlungen lauten:</h4> <p>&nbsp;</p> <p>PH 5 Kupfer/Wei&szlig;: &euro; 940,-</p> <p>&nbsp;</p> <p>PH 5 Mini Kupfer/Wei&szlig;: &euro; 740,-</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>&Uuml;ber Poul Henningsen &ndash; Der Meister des Lichts</h4> <p>Der einflussreiche und wagemutige Designer, Architekt, Autor und Kulturkritiker Poul Henningsen hat viele Bereiche des d&auml;nischen Denkens und Gestaltens gepr&auml;gt und ein Verm&auml;chtnis geschaffen, das bis heute integraler Bestandteil in der Gestaltung des Lichts bei Louis Poulsen ist. Henningsen erblickte elektrisches Licht erstmals im Jahr 1907. Fortan widmete er den gr&ouml;&szlig;ten Teil seines Lebens der Beherrschung und Verfeinerung dieses Ph&auml;nomens. Seine lebenslange Zusammenarbeit mit Louis Poulsen begann 1924. Um die Blendung zu reduzieren und die Beleuchtung zu verbessern, entwickelte Henningsen 1926 sein revolution&auml;res Dreischirm-system, das eine sanfte, f&uuml;r das Auge angenehme und einladende Beleuchtung erm&ouml;glichte und die Wohn- und Arbeitsr&auml;ume gem&uuml;tlicher machte. Die Designpartnerschaft mit Louis Poulsen bescherte der Welt Klassiker wie PH 5, PH Artichoke und PH Snowball.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Henningsens bahnbrechende Arbeit am Zusammenspiel von Lichtstrukturen, Schatten, Blendung und Farbwiedergabe sowie seine Faszination f&uuml;r das menschliche Bed&uuml;rfnis nach Dunkelheit und Licht bleiben die Grundlage der Lichtphilosophie von Louis Poulsen.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>&Uuml;ber Louis Poulsen</h4> <p>Louis Poulsen ist ein weltbekannter Hersteller von Designerleuchten, der auf 140 Jahre Geschichte zur&uuml;ckblicken kann. In enger Zusammenarbeit mit zeitgen&ouml;ssischen und bereits verstorbenen Stardesignern und weltber&uuml;hmten Architekten wie Poul Henningsen, Arne Jacobsen, Verner Panton, Vilhelm Lauritzen, &Oslash;ivind Slaatto, nendo/Oki Sato, Shoichi Uchiyama, Anu Moser, Louise Campbell und vielen anderen entstanden Leuchten wie etwa die PH Artichoke, PH 5 und verschiedene weitere PH Leuchten sowie Collage, Enigma und die AJ Serie. Das Beleuchtungsprogramm spannt den Bogen von zeitlosem bis hin zu modernem Design f&uuml;r den Gebrauch im privaten Wohnbereich und den professionellen Einsatz. Ein sehr gro&szlig;er Teil der Produkte entstand in Verbindung mit Bauprojekten. Diese Leuchten wurden f&uuml;r ganz bestimmte Beleuchtungsaufgaben geschaffen. Somit verbirgt sich hinter Louis Poulsen Leuchten eine Entstehungsgeschichte, die untrennbar ist von den Ideen und Visionen der Architekten und Designer, die sich mit dem Thema Licht intensiv auseinandergesetzt haben, dabei aber stets der Design- und Beleuchtungsphilosophie von Louis Poulsen treu geblieben sind. Diese steht f&uuml;r einfaches und ansprechendes Design, das dem Licht Form verleihen soll. Ziel ist es, eine angenehme Atmosph&auml;re zu schaffen, die die Menschen ebenso wie die R&auml;ume positiv beeinflusst. Mit Ausstellungsr&auml;umen in Kopenhagen, Stockholm, Miami, Oslo, Los Angeles, Tokio und D&uuml;sseldorf ist Louis Poulsen auf der ganzen Welt pr&auml;sent.</p> <p>&nbsp;</p> <p>&nbsp;</p> <h4>F&uuml;r weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:</h4> <p>Oliver Nieto-Tr&ouml;ger, Brand &amp; PR Manager Central Europe</p> <p>Tel.: +49 170 6531856, E-Mail: ont@louispoulsen.de</p> <p>&nbsp;</p> <p>Pressemitteilungen, August 2018</p>