Louis Poulsen A/S

Ross Lovegrove

Ross Lovegrove

Ross Lovegrove (1958-) wurde in Cardiff, Wales geboren und hat 1983 seine Ausbildung als Master in Design am Royal College of Art in London abgeschlossen sowie 1980 den BA mit Auszeichnung in Industriellem Design am Manchester Polytechnic Industrial Design. In den 1980ern war Ross Lovegrove gemeinsam mit Philippe Starck und Jean Nouvel Mitglied des Atelier de Nimes in Paris und arbeitete außerdem zu Beginn der 1980er Jahre als Designer für Frog Design in Westdeutschland. Ross Lovegrove gründete 1990 sein eigenes Designunternehmen, Studio X, in London.

Ross Lovegrove hat in Zusammenarbeit mit Louis Poulsen Transair und Aeros entwickelt. Die Idee hinter Transair war es, eine Serie an Spots zu schaffen, die sich für die Beleuchtung von Kunst in den glatten und schlichten Räumen eignen, die man oft in Museen und Galerien findet. Spotlights werden jedoch neben Kunstausstellung auch in vielen anderen Formen der Einrichtung angewendet, weshalb man die Idee hatte, einen Spot zu entwickeln, der ebenso in privater Atmosphäre funktioniert. Aeros ist eine Pendelleuchte, die mit ihrer fein perforierten Oberfläche leuchtet und dennoch abschirmt. Aeros strahlt Mystik aus und besitzt eine Schönheit, die an byzantinischen Schmuck erinnert. Gleichzeitig ist Aeros ultramodern, wobei die ausgeklügelte Form bei der technischen Herstellung eine große Herausforderung darstellte. Mit ihrer skulpturellen Schönheit, ihrem abgeschirmten Leuchtmittel und der angenehmen Lichtabstrahlung erfüllt die Aeros sämtliche Anforderungen an Louis Poulsens Beleuchtungsphilosophie. Ross Lovegrove hat eine Reihe von Auszeichnungen erhalten, unter anderem 2005 den World Technology Award von Time Magazine und CNN, im selben Jahr erhielt er auch den Red Dot Design Award.